Das ist eine Zahl die sich sehen lassen kann: Rund 5.000 Schlittschuh-Begeisterte drehten bisher ihre Runden. Die Eisbahn ist noch bis 7. Januar geöffnet.

„Auch wenn das Wetter in diesem Jahr etwas durchwachsen ist, kamen viele Besucher zum Schlittschuhlaufen auf den Romanshorner Platz. Es zeigt sich, dass die Eisbahn bei Häflern und Gästen immer beliebter wird“, so Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH.

Bis heute drehten rund 5.000 Schlittschuh-Begeisterte ihre Runden. „Besonders positiv ist, dass etwa 85 Prozent der Eisbahn-Besucher Kinder und Jugendlich sind. Darunter sind auch viele Schulklassen, die ihren Sportunterricht aufs Eis verlegen“, so Goldschmidt.

Daneben lockten die Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen, die am Freitag zu Ende gingen, über 400 Sportler aus 70 Teams aufs Eis. Besonders an den Wochenenden hat das Team des Eisbahn-Betreibers, der Firma Interevent aus Dorsten, alle Hände voll damit zu tun, für jeden die passenden Leih-Schlittschuhe herauszugeben. Die Schlittschuhe gibt es von Größe 26 bis Größe 50. Auf die Kinder, die noch nicht so sicher auf den Kufen stehen, warten die Schlittschuh-Zwerge. Mit ihnen können die Kinder sicher übers Eis laufen.

Die Eisbahn auf dem Romanshorner Platz hat noch bis 7. Januar geöffnet. An Weihnachten und Neujahr gelten Sonderöffnungszeiten. Am Sonntag, 24. Dezember (Heilig Abend) ist die Bahn von 10 bis 14 Uhr, am Montag, 25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag) und am Dienstag, 26. Dezember (2. Weihnachtsfeiertag) von 12 bis 18 Uhr, am Sonntag, 31. Dezember (Silvester) von 12 bis 14 Uhr und am Montag, 1. Januar 2018 (Neujahr) von 14 bis 19 Uhr offen.

In den Weihnachtsferien hat die Eisbahn von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 21 Uhr und Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Alle Informationen zu den Öffnungszeiten und den Preisen gibt es auch im Internet unter www.eisbahn-fn.de .

© 2017 bodensee-weihnacht.de

Follow us: