Vorweihnachtszeit ist Weihnachtsmarkt-Zeit

Häfler und Gäste, Jung und Alt lieben es gleichermaßen, in der Vorweihnachts-Zeit durch die Stadt zu schlendern, weihnachtlicher Musik zu lauschen und mit Freunden einen Glühwein oder Punsch auf der Bodensee-Weihnacht zu trinken.

Bald ist es wieder soweit. Am Freitag, 30. November öffnet das Hüttendorf seine Tore. Bis zum Freitag, 21. Dezember erstrahlt der Buchhornplatz vom Bodenseeufer bis zum Romanshofener Platz in leuchtendem Lichterglanz. 65 Hütten warten mit festlicher Dekoration, Geschenkideen, Leckereien und  vielem mehr auf die Besucher. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt von Oberbürgermeister Andreas Brand und Codekan Dr. Gottfried Claß am Freitag, 30. November um 18 Uhr. Musikalisch begleitet die Musikschule Friedrichshafen die Eröffnungsfeier.

An 65 Ständen können die Besucher bis Freitag, 21. Dezember täglich durch die vielfältigen Angebote stöbern, sich Anregungen zum Schenken holen und Geschenke einkaufen. Vom Bodenseeufer über den Buchhornplatz bis zum Romanshorner Platz laden Imbiss- und Glühweinstände, Buden mit Süßigkeiten, Kunsthandwerk aus Holz und Keramik, Schmuck, Kerzen und vieles mehr zum Bummeln ein. Für die kleinen Besucher drehen ein Kinderkarussell und die kleine Eisenbahn ihre Runden. 140 Markthändler haben sich für den diesjährigen Weihnachtsmarkt beworben. „Das sind rund 10 mehr als im vergangenen Jahr. Das zeigt, dass die Bodensee-Weihnacht auch bei den Markthändlern immer beliebter wird“, erklärte Hans-Jörg Schraitle, Leiter des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt.

Mittelpunkt sind der Weihnachtsbaum, die Krippe und Bühne

Im Zentrum des Weihnachtsmarktes überragt eine rund zehn Meter hohe Nordmanntanne die Marktgelände. Mit rund 200 Kugeln und 4.800 Lichtern erstrahlt der Baum in hellem Glanz und verleiht so dem Buchhornplatz eine stimmungsvolle und ganz besondere Atmosphäre.  Eingerahmt wird der Platz von der Weihnachtsbühne vom Zeppelin Spielmobil und der barrierefrei zugänglichen Krippe mit lebenden Tieren.  Bunt wie das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt ist auch das täglich wechselnde Programm auf der Bühne. Rund 30 Veranstaltungen finden dort statt. Weitere Schauplätze des Programms sind das Medienhaus am See, der Kiesel im K42 und das Zeppelin Museum.

Bühnenprogramm

An den drei Adventssonntagen gestalten verschiedene Kirchengemeinden jeweils um 17 Uhr den adventlich-weihnachtlichen Impuls. Vielfältig und abwechslungsreich mit Auftritten von Chören, Musikvereinen und Musikkapellen, Tanzgruppen sowie anderen Ensembles ist das Programm auf der Bühne, das für weihnachtliche Stimmung sorgt.

Am Sonntag, 2. Dezember spielt ab 18 Uhr die Caribbean Steelband Kolibries auf der Bühne. Am Donnerstag, 6. Dezember ab 17 Uhr ist der Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Am Freitag, 7. Dezember tritt um 17.30 Uhr der Seemannschor Friedrichshafen auf. Am Samstag 8. Dezember schnitzt Eiskünstler Christian Staber um 16 und 18 Uhr tolle Figuren aus Eisblöcken. Schwäbisches zu Weihnachten präsentiert am Samstag, 15. Dezember um 15 Uhr der Autor Edi Graf. Musikalisch wird er von Bernhard Bitterwolf begleitet. Am Sonntag, 16. Dezember um 14.30 Uhr ist weihnachtliche Drehorgelmusik mit zwei historischen Drehorgeln zu hören. Mit alpenländischen Weihnachtsklängen verzaubert das Bodensee Alphorntrio am Dienstag, 18. Dezember um 18.30 Uhr die Besucherinnen und Besucher.

„In den vergangenen Jahren hat die Bodensee-Weihnacht immer mehr an touristischer Bedeutung gewonnen. Dies wird auch dadurch deutlich, dass die Busreiseanbieter die Häfler Bodensee-Weihnacht in ihr Angebot aufgenommen haben“, so Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH.

Wert auf abwechslungsreiches Angebot gelegt

Bei der Auswahl der Markthändler auf dem Weihnachtsmarkt wurde von Florian Anger, Verantwortlicher für den Markt, besonderen Wert darauf gelegt, dass das Angebot noch abwechslungsreicher als im Vorjahr ist. Neu werden deshalb Produkte aus Bienenwachs angeboten. Italienische Holzkunst, hochwertiger Modeschmuck, Dekorationen für Heim und Garten, Unikat-Restaurationen aus alten Möbelstücken, Lichterdekorationen sowie Habibi-Plüschtiere, Wärmekissen in Form von Plüschtieren – alles Angebote die in diesem neu sind. Für noch mehr Lichterglanz an den Hütten, auf den Bäumen und Plätzen  sorgen neue Lichterketten.

Schulen, Kindergärten und Vereine machen mit

Erfreulich ist, dass sich neben den Partnerstädten viele Schulen, Kindergärten und Vereine aus Friedrichshafen auf der Bodensee-Weihnacht engagieren. Insgesamt teilen sich 18 verschiedene Einrichtungen, Vereine, Schulklassen und Kunsthandwerker die drei Tageshütten.

Weihnachtspyramide – Das Tor zum See

Das leuchtende Tor zum See, das Gäste aus Konstanz, Österreich und der Schweiz willkommen heißt, ist wieder die Weihnachtspyramide. Sie ragt mit einer stattlichen Höhe von 13 Meter in den Himmel.

Regionalität wird groß geschrieben

Auch kulinarisch hat die Bodensee-Weihnacht einiges zu bieten. Besonderen Wert legten die Verantwortlichen in diesem Jahr auf Regionalität. Deshalb  wurde die  gastronomische Fläche, die bislang von Schaustellern aus ganz Deutschland belegt wurde, an die Gebrüder Vogt, Inhaber des Häfler Lammgartens, vergeben. Im  „Lammgartenstüble“, einer eigens für den Weihnachtsmarkt gebauten, begehbaren Hütte, bieten sie vielfältige Speisen und Getränke an.

Traditionell gibt es auf der Bodensee-Weihnacht auch wieder schwäbische Kässpätzle und Dinette sowie Linsen mit Spätzle, fränkischen und elsässischen Flammkuchen, Südtiroler Raclette, Burger, Flammlachs und französische Crèpes. Natürlich dürfen auch Glühwein, Punsch und die Bratwurst nicht fehlen. Auch gibt es ein Angebot für Vegetarier und Veganer.

Häfler Jugendfeuerwehr bietet Stockbrot am offenen Feuer an

Die Jugendfeuerwehr Friedrichshafen bietet in diesem Jahr wieder Stockbrot am offenen Feuer an verschiedenen Tagen auf dem Buchhornplatz direkt beim großen Weihnachtsbaum an. Die genauen Termine stehen noch nicht fest.

Nikolaus-Stiefel werden wieder verteilt

Am Freitag, 30. Dezember können Kinder an der Eisbahn auf dem Romanshorner Platz von 15 Uhr bis 18 Uhr die geputzten oder selber gebastelten Kinder-Stiefel für die diesjährige Nikolaus-Stiefel-Suche abgeben. Zusammen mit fleißigen Helfern füllt der Nikolaus in den Tagen danach die Kinderstiefel mit kleinen Überraschungen und verteilt sie in den Schaufenstern Häfler Geschäften. Ab 6. Dezember können die Kinder ihre gefüllten Stiefel in rund zwanzig Geschäften in der Innenstadt suchen und abholen.

Kinderprogramm im Medienhaus und Kiesel

Vorlesestunden, Kindertheater, Weihnachtswerkstatt, Bilderbuch-Kino und Kinderkino – das Kinderprogramm im Medienhaus am See und im Kiesel bietet für kleine und große Kinder viel Abwechslung und Spaß.

Kostenloses WLAN an der Eisbahn und auf der Bodensee-Weihnacht

Beliebig viel surfen, unabhängig von Ort oder Zeit? Rechtzeitig zur Eröffnung der Eisbahn am Freitag, 16. November wird der W-LAN-Hotspot am Parkhaus Altstadt freigeschaltet. Außerdem werden in den kommenden zwei Wochen weitere W-LAN Antennen angebracht, so dass auch nahezu der gesamte Bereich des Weihnachtsmarktes erreicht werden kann. „Wir wollen damit den Besuchern der Eisbahn und des Weihnachtsmarktes ein attraktives Angebot machen, das eigene Datenvolumen zu schonen und vor Ort einfach und kostenlos Informationen aus dem Internet herunterladen zu können“, so Hans-Jörg Schraitle, Leiter des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt.

 Magazin zur Bodensee-Weihnacht

Das Magazin zur Bodensee-Weihnacht gibt auf 33 Seiten viele Ideen und Anregungen, die man sich in der Adventszeit nicht entgehen lassen sollte. In dem Magazin finden Interessierte neben dem Programm des Weihnachtsmarktes auch Tipps zu adventlicher Kirchenmusik, Höhepunkten des Kulturbüros, dem Programm in den Museen, gastronomischen Angeboten  und vieles mehr. Es liegt in verschiedenen Geschäften, im Rathaus und weiteren Stellen in der Stadt aus.

Eisvergnügen pur auf dem Romanshorner Platz

Vom 16. November bis 13. Januar 2019 – also eine Woche länger als gewohnt – kann wieder auf der Eisbahn auf dem Romanshorner Platz Schlittschuh gelaufen werden. Die Eisfläche umfasst 350 Quadratmeter. Drum herum gibt es ein attraktives gastronomisches Angebot. Auf der Eisfläche können Klein und Groß ihre Runden drehen und hinterher noch genüsslich einen Glühwein oder Punsch trinken. Die Öffnungszeiten und alle wichtigen Informationen können unter www.eisbahn-fn.de abgerufen werden.

Der Aufbau beginnt am Montag

Am Mittwoch, 21. November beginnen die Mitarbeiter der Städtischen Baubetriebe mit dem Aufbau des Hüttendorfes auf dem Buchhornplatz. Bereits ab Montag, 19. November finden verschiedene vorbereitete Arbeiten statt. Aus diesem Grund ist die Zufahrt vom Busbahnhof in die Fußgängerzone auf den Buchhornplatz vor der Unterführung beim Zeppelin Museum sowie die Zufahrt von der Karlstraße auf den Buchhornplatz ab Mittwoch, 21. November nicht mehr möglich. Die Zufahrt zur Tiefgarage des k42 ist gewährleistet.

Öffnungszeiten

Die Bodensee-Weihnacht ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 12 bis 20 Uhr und von Freitag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr offen. Die Gastro-Anbieter können, so sie es wollen, auch länger geöffnet lassen.

Das aktuelle Programm und alles Informative und Interessante zur Bodensee-Weihnacht gibt es auf der Webseite des Weihnachtsmarktes unter www.bodensee-weihnacht.de .

 

© 2018 bodensee-weihnacht.de

Follow us: