Durchwachsenes Wetter lässt Läuferzahlen der Eisbahn leicht sinken.

Nach acht Wochen endet am Sonntag, 13. Januar 2019 die Eissaison auf dem Romanshorner Platz. Auch wenn gegenüber der Saison 2017/18 die Läuferzahlen leicht gesunken sind ziehen Stadt und Stadtmarketing ein positives Fazit. „Wir freuen uns über den Teilnahmerekord mit 70 Teams bei den STADTWERK AM SEE Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen und darüber, dass über 850 Kinder mit ihren Schulklassen auf der Eisbahn waren“ hebt Thomas Goldschmidt vom Friedrichshafener Stadtmarketing zwei Zahlen hervor. Insgesamt verzeichnete die Eisbahn bis 9. Januar über 6.500 Läuferinnen und Läufer, 85 % davon Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre.

Wenn das Wetter mitspielte war die Bahn insbesondere an den Wochenenden sehr gut ausgelastet. Doch auch unter der Woche war die Eisbahn für viele Kinder ein beliebter Treffpunkt nach der Schule. Dass die Bilanz schlechter als in der Vorsaison ausfällt ist insbesondere einigen verregneten Samstagen und Sonntagen zuzuschreiben. Auch in den Weihnachtsferien war oft kein gutes Eislaufwetter zu verzeichnen.

Das Ende der Eissaison ist aber für alle Kufenfans kein Grund zur Trauer, denn die Eisbahn kommt im kommenden Winter wieder. Als Starttermin ist Freitag, der 15. November 2019 geplant.

Aktuelle Informationen zur Eisbahn gibt es im Internet unter www.eisbahn-fn.de

© 2019 bodensee-weihnacht.de

Follow us: